Wegweiser Demenz

Die ersten Wochen nach der Diagnose einer Demenzerkrankung kommen vielen Betroffenen wie ein Ausnahmezustand vor. Fragen über Fragen schwirren ihnen durch den Kopf: Was wird jetzt aus mir? Wem kann ich mich anvertrauen? Wie lange kann ich mein gewohntes Leben noch weiterführen? Menschen mit einer Demenzerkrankung haben zunehmend Probleme, den Alltag alleine zu bewältigen.

Dennoch können sie im frühen Stadium der Krankheit einiges dafür tun, zufrieden und selbstbestimmt zu leben. Demenzkranke behalten die Orientierung, indem sie unter Leute gehen, ihre Interessen und Hobbys weiterverfolgen, sich neue Beschäftigungen suchen, Sport treiben, sich helfen lassen und ihren Tag gut strukturieren. Umso wichtiger ist es, sich gut über Alzheimer und andere Demenzerkrankungen zu informieren und sich rechtzeitig Unterstützung zu holen. Das gilt sowohl für die demenzkranken Menschen selbst als auch für ihre Angehörigen.


Hier stehen Ihnen Experten zur Seite.

Demenzkranke und ihre Angehörigen sind nicht allein. Für Betroffene, die im Frühstadium der Krankheit oft verzweifelt sind, gibt es Hilfsangebote. Auch pflegende Angehörige finden bei zahlreichen Organisationen Rat und können in Selbsthilfegruppen Erfahrungen austauschen. Zudem bieten die Pflegekassen Schulungen für Menschen an, die einen Angehörigen mit einer Demenzerkrankung zu Hause pflegen.

In Leipzig können wir auf drei Gedächtnissprechstunden, eine Kognitions- und Bewegungssprechstunde, 10 Sportgruppen für Menschen mit Demenz, 10 Seniorenbüros und 4 Selbsthilfegruppen für Betroffene und ihre Angehörigen zurückgreifen.


Machen Sie einander Mut!

Alzheimer und andere Formen von Demenz sind kein Grund, sich aus der Gemeinschaft zurückzuziehen. Sie sind derzeit nicht heilbar, lassen sich aber behandeln. Die Anzahl demenzerkrankter Menschen beläuft sich auf 1,5 Mio. Sie brauchen Akzeptanz, aber auch Hilfe und Unterstützung im privaten, beruflichen und im gesellschaftlichen Bereich. Holen Sie sich Rat und geben Sie anderen Menschen Tipps!


Auf unserer HELPS-Plattform haben wir für Sie …


Unser Ziel ist …

  • mit einer gezielten Suche die Übersicht geeigneter Gesundheitsdienstleistungen – zur quartiersnahen medizinischen, sozialen, therapeutischen und pflegerischen Versorgung bereitzustellen

  • Transparenz in der Versorgungslandschaft zu fördern und somit Entscheidungssouveränität für Patienten und deren Angehörige herzustellen

  • die Bereitstellung von Angeboten für kognitiv eingeschränkte Menschen (Offenlegung + Nutzung der regionalen Versorgungsstrukturen für Menschen mit Demenz)


Dazu haben wir auf kompass-leipzig.de…

  • mit der Rubrik Mein Wohngebiet eine Suche für lokale Beratungs- und Hilfsangebote nach Eingabe der persönlichen Adressdaten bereitgestellt.

  • mit der Rubrik Themenbereiche eine themenspezifische Übersicht von Beratungs- und Hilfsangeboten bereitgestellt.

kompass-leipzig.de wird im Moment überarbeitet. Bitte schauen Sie später wieder vorbei!